Auf und davon ... ein Jugendtraum wird wahr ... wohin wird der Wind uns tragen ???
Auf und davon ...ein Jugendtraum wird wahr ...wohin wird der Wind uns tragen ???

.....Don el Capitano - der Macher.....

Eigner

Skipper: "Bolte"

Proviantmeister, Smutje, Steuermann, Deckshand, Navigator, Funker, Elektriker, Maschinist, Medizinmann, Wetterfrosch, Angler, Klempner, Maler,  u.v.m.

 

Mitglied im Trans - Ocean

 

 

 

Börries Kühne 
* 02.04.1959 in Sigmaringen

aufgewachsen bis 1979 in Lüderitz und Windhoek (Namibia)

 

Wohnort: CH-Scherzingen / D-Inzigkofen


Hobbys:  LEBEN ...

... denn ich habe erfahren, dass das Leben sehr plötzlich zu Ende sein kann ... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem schweren  Unfall am 06.06.2010 (ein junger Mann fuhr über eine Stoppstelle und holte mich vom Motorrad), nach Wochen im Koma und nach zig Operationen, nach inzwischen mehr als 2 Jahren in Krankenhäusern und Reha-Kliniken ... fängt für mich ein "neues Leben" an.   

          Körperlich hat es mich zwar bös erwischt, die Unfallfolgen schränken mich ein und es geht nichts mehr so wie früher. Aber genau darum muss ich mir jetzt meinen Jugendtraum erfüllen ... denn wer weiß, ob ich das in 3 - 5 oder 8 Jahren körperlich noch schaffe.

Mein Jugendtraum war schon immer das Segeln, und ich trug schon immer die Idee mit mir herum:

„Wenn ich in Rente bin, will ich mit einer Yacht und meiner Frau die Welt umsegeln, in allen schönen Ecken unserer Welt verweilen, genießen und Kraft tanken ..."


Das Meer faszinierte mich von den Kinderjahren in Lüderitz (Namibia) an und lässt mich seither nicht mehr los. Ich setze mich mit ihm auseinander und will mit ihm umgehen können.


Es hat mich vieles gelehrt:

Es lehrte mich, sowohl die Macht und Gewalt der Natur als auch meine Grenzen kennen zu lernen; es lehrte mich, dass ich als Einzelner auf dem Meer nur im Gleichklang mit der Natur und dem Schiff bestehen kann.

 

2013 kaufte ich mir von einer Schweizer Familie eine 13,5 m lange französische Stahlyacht vom Typ Endurance 44, die in der Türkei (Marmaris) lag.

Ich nahm sie aus ihrem Element und überholte in sie in 7 Monaten,

ein gründliches Refit von Herbst 2013 bis Frühjahr 2014.

Im April 2014 sind die Arbeiten fertig und die Yacht kommt zurück ins Mittelmeer.


Im Mai beginnt nun endlich mein Jugendtraum :

Mit einer soliden, gut und individuell ausgerüsteten Segelyacht in den schönsten Revieren des Mittelmeers zu kreuzen!

Anschließend immer weiter in Richtung Westen sich mit Wetter, Wind, Wellen und Wasser einlassen; planen und realisieren; mit meinen Kindern, meiner Lebenspartnerin, mit Verwandten, Freunden ... und dem Auswerten von Erlebnissen


Darum habe ich nun meine Scorpionne II ... und an meiner Seite eine treue und ehrliche (gibt es doch noch !) Seele, mit der ich meinen Weg jetzt weitergehe.


Körperlich ist das eine richtig ordentliche Herausforderung für mich. Und ich bin gespannt, wie ich es bewältigen werde, wenigstens einen Teil meines Jugendtraums zu verwirklichen.

Dank der guten Unterstützung meiner jetzigen Lebenspartnerin bin ich guter Dinge!


„Geht nicht gibt es nicht“, war immer mein Grundsatz ... und ich bin gespannt, ob es weiterhin so lebbar ist ...

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Börries Kühne